Anti Prism Demo in Hannover vom 29.06.

In den letzten Wochen war zuerst das amerikanische Spionageprogramm PRISM ans Licht der Öffentlichkeit gekommen und anschließend wurde infolge der ausgewerteten Informationen das britische Gegenstück Tempora bekannt. Das vom US-Militärgeheimdienst NSA initiierte PRISM überwacht weltweit die gesamte elektronische Kommunikation, die über die Server amerikanischer Internetunternehmen läuft. Der britische Nachrichtendienst GCHQ greift mit Tempora an der Glasfaserverbindung zwischen Europa und den USA, die über Nordengland verlegt ist, sämtliche Kommunikationsdaten ab.

»Die zunehmende heimliche Überwachung privater, wissenschaftlicher und geschäftlicher Kommunikationen durch Geheimdienste ist ein unerträglicher Zustand. Es ist Zeit, gegen diese massive Bespitzelung unserer Gesellschaft zu protestieren.«, erklärt Bastian Alex, zweiter Vorsitzender des Kreisverbandes Hameln-Pyrmont der Piratenpartei. »Es freut uns besonders, dass innerhalb so kurzer Zeit ein partei- und organisationenübergreifendes Bündnis zustande gekommen ist. Das zeigt ganz klar, dass dies ein Thema ist, das alle gesellschaftlichen Gruppen angeht.«

#aph296

Anti Prism Demo in Hannover

Dem Bündnis, dem sich neben vielen Parteien und deren Jugendorganisationen auch viele parteiunabhängige Bündnisse wie Mehr Demokratie e.V., Digitalcourage e.V. oder die Digitale Gesellschaft e.V. anschlossen gelang es binnen weniger Tage, trotz widriger Witterung, rund 500 Menschen in Hannovers Innenstadt zu versammeln. Lautstark machten sich Redner und demonstranten Luft, verteilten Flyer und informierten Passanten. So hallten am Samstag Nachmittag Sprechchöre durch Hannovers Straßen, begleitet von Trillerpfeifen, Trommeln und Vuvuzelas.

Jan Zimmermann, der Hauptinitiator der Demonstration beschwor gegen Ende des Demonstrationszuges noch einmal den Zusammenhalt und den Kampfeswillen aller Beteiligten, sich für ihre Rechte und die Rechte aller stark zu machen, nicht aufzuhören unbequem zu sein. Mit den letzten Zeilen riss dann auch der Himmel auf und der sprichwörtliche Silberstreif war zu erahnen.

Was Bleibt? – Es geht weiter!

Ob Frankfurt, Hamburg, Berlin oder anderswo: Der Protest muss jetzt weitergehen. Spätestens zur Freiheit statt Angst am 7.9.2013 in Berlin sehen wir uns alle wieder (http://blog.freiheitstattangst.de/). Da wir mittlerweile aber von den Entwicklungen überholt werden (Stichwort EU-Überwachung, http://bit.ly/13dWWFo ) – lasst uns auch den Antiprism-Protest in andere Städte tragen. Das ganze Ausmaß der Überwachung ist offensichtlich noch nicht abzusehen, und auch nicht, wie groß unser Protest noch werden kann 😉 Das Bündnis aus Netzaktivisten und anderen Gruppen, auch Parteien, steht. Der Wille ist auch da – was hindert uns ?

Stay tuned!

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Weitere Informationen:

 


Kommentare

2 Kommentare zu Anti Prism Demo in Hannover vom 29.06.

  1. Pingback: Die Piraten machen ja nichts zu #PRISM und #Tempora - @netnrd

  2. Pingback: Die Piraten machen ja nichts zu #PRISM und #Tempora — Carta

Das Kommentieren dieses Artikels ist nicht (mehr) möglich.